Anlässe
 Jahresprogramm TV 2018 (PDF)
 
 Berichte / News
 Turnfestberichte
 Fotos (Übersicht)
 Videos
 
  Gym Cup Elgg (5. Mai 2018)
 
 Deine Meinung
 Facebook
 Feedback
 
 Über uns
 Kontaktpersonen
 Trainingszeiten
 Geschichte
 
100-Jahr-Jubiläum
 Infos über das Jubiläum
 
 
Kantonalturnfest Arbon (01./ 02.07.00)
 
Am Samstag Vormittag trifft sich eine gut gelaunte Tumer- und Tumerinnenschar bei der Post, wo schon der Guggenbus Flaachtal bereit steht. Ja, der TV Buch fährt nach Arbon im schönen Apfelland ans Kantonalturnfest. Auf dem Festgelande angekommen, finden wir uns zunächst im Festzelt wieder, wo wir eine letzte Stärkung in Form von Getränken in Depot-Plastikbechern zu uns nehmen. Doch auf gehts zum Eintumen, wo wir von einem kleinen, langohrigen, kläffenden Thurgauer Kampfhund unterhalten werden, über den wir uns im Schutze des Gartenzauns köstlich amüsieren. Als erste Disziplin steht Barren auf dem Programm. Obwohl nicht jeder seine Fähigkeiten voll und ganz zur Geltung bringen kann, erreichen wir doch noch die Note 8.42. Von nun an werden wir in den meisten Disziplinen von der Damenriege unterstützt, wobei bei den Frauen eine andere Wertung zur Anwendung kommt. Weiter geht es mit HG-Wurf und Hochsprung. Zum ersten Mal wird uns bewusst, wie weitläufig das Turngelände ist. Während wir beim Wurf nicht wirklich brillieren, erkämpfen unsere Hochspringer die gute Note 8.75. Die nächsten Diszipinen sind Kugel bzw. Weitsprung, und es dauert eine ganze Weile, bis die letzten Kugelwerfer eintreffen, da nicht einmal einmal die Helfer wissen, wo sich welche Anlage befindet. Beim Weitsprung gelingt uns eine 8.60, beim Kugelstossen gar eine 8.77. Unserer Damenriege sei Dank. Doch unsere Paradediszipin kommt erst zum Schluss: die Pendelstafette. Und das intensive Training zahlt sich aus! Wir ersprinten eine 9.67! Doch auch das jahrelange Steineheben einiger strammer Turner zeigt seine Wirkung: sie erreichen die Note 9.45! In der Gesamrntwertung erreichen wir den zufriedenstellenden 9. Schlussrang von 20 Vereinen in der 4. Stärkeklasse - vier Ränge vor Flaach! Nach bestrittenem Wettkampf gönnen wir uns im Schatten erst einmal ein erfrischendes Bier. Gemeinsam wandem wir zum Festzelt C direkt am Bodensee. Nach dem Abendessen, selbstverstandlich in Depot-Geschirr, lassen wir uns eine angenehme Abkühlung in kühlen Nass mit anschliessender Schlammschlacht nicht nehmen. Wieder am Trockenen, nimmt das Turnfest bald seinen Lauf: Es wird viel gelacht, neue Bekanntschaften geschlossen and der eine oder andere erwischt bis in die frühen Morgenstunden wohl doch ein wenig zu viel... Für die meisten erhebt sich die Sonne am Sonntag viel zu früh. Nach dem Frühstiück und ein wenig Ausspannen am See geht es zum traditionellen Umzug, welcher von einem wahnsinnig unterhaltsamen Speaker kommentiert wird. Einige Buechemer sind einfach überfordert, in einer normalen Viererkolonne zu laufen, was bei der starken Sonneneinstrahlung auch nicht verwundert. Doch plötzlich scheren vier junge Buchemer aus: sie haben einen Bancomaten entdeckt, der sofort belagert wird. Nach einer beeindruckenden Gymnastikvorfuhrung gefolgt von einem spektakulären Fahnenlauf gehts nach einem schönen, jedoch anstrengenden Wochenende mit dem Guggenbus and Bumbum-Musik wieder Richtung Heimat. Dort wartet im Restaurant Sonne für jeden hungrigen Magen ein feines Abendessen. Ja, ja, und luschtig hämmers gha!
 
 
Ein Beitrag von redaktion@tvbuch.ch
 
<<  zurück
 
 
 Sponsoren
 
 
 
 
 
 
© 2000 - 2018  Turnvereine Buch am Irchel
Hauptstrasse 25a - 8414 Buch am Irchel
info@tvbuch.ch