Anlässe
 Jahresprogramm TV 2018 (PDF)
 
 Berichte / News
 Turnfestberichte
 Fotos (Übersicht)
 Videos
 
  Mittelländisches Turnfest Münchenbuchsee (9. Juni 2018)
 
 Deine Meinung
 Facebook
 Feedback
 
 Über uns
 Kontaktpersonen
 Trainingszeiten
 Geschichte
 
100-Jahr-Jubiläum
 Infos über das Jubiläum
 
 
Turnfahrt ins Muotathal 20./21.09.2008 (20.09.08)
 
Am Samstag, den 20.09.08, begann die Turnfahrt mit früh aufstehen. Um 06:49 Uhr fuhren 15 Turner/innen mit dem Postauto nach Winterthur. Dort stiessen auch schon zwei weitere TV-Mitglieder zu unserem tollen Grüppchen!

Die Reise setzten wir mit dem Zug fort, wo Einige mit einem (?!) Gläschen Weisswein aufs Wochenende anstiessen. Per Zug fuhren wir nach Schwyz und danach mit dem Postauto nach Muotathal. Dort besichtigten wir mit einem Trekking-Team-Mitglied die grösste Höhle Europas; das Hölloch. Während unserer 1½-stündigen Tour sahen wir nur 2% der ganzen Höhle. Das Hölloch erstreckt sich über eine Länge von 191,3 km. Die Führung durch die engen, schmalen und kühlen Gänge mit den brennenden Laternen war sehr spannend und imposant.

Nach der Führung assen wir im Restaurant Hölloch ein sehr feines Mittagessen, wobei immer wieder nachgeschöpft wurde. Satt und schläfrig reisten wir mit den ÖV nach Morschach in den Swiss Holiday Park, welcher uns als Schlafplatz diente. Der Park hat ein riesiges Sport- und Wellnessangebot. Vor allem das Hallenbad, die Saunas und die Römischen Thermen genossen alle sehr.

Die Ambiance des Speisezimmers war wunderbar und das Essen schmeckte ausgezeichnet. Nach dem Abendessen durften wir für zwei Stunden Bowling spielen. Danach konnten wir Billard spielen oder einfach nur so den Abend geniessen. Um ca. 01:00 Uhr gingen manche ins Bett, ein Grüppchen zog es in die Piraten-Bar nach Gersau und die Jungturner spielten noch eine Weile Billard. Später fanden dann drei fitte (?) und schlaue Jungturner* auf geheimnisvolle Art und Weise den Weg ins 10km entfernte Gersau in die Piraten-Bar.

Am nächsten Morgen befanden sich alle am richtigen Ort und konnten ein feines Frühstück geniessen. Manche erfrischten sich mit einem Saunabesuch. Um 11:00 Uhr verliessen wir unsere gemütliche Stätte und begannen unsere Wanderung auf den Fronalpstock. Die 600 Höhenmeter, welche wir bezwingen mussten, waren sehr anstrengend. Vor allem weil wir ein sehr hohes Tempo anschlugen und es ca. 3 Grad kalt war. Wegen des Nebels hatten wir den ganzen Sonntag nur etwa 50m Sicht. Auf dem Gipfel angekommen, assen wir erstmal das Mittagessen und ruhten uns aus. Die Fahrt mit der Sesselbahn wieder zurück ins Tal war sehr kalt, feucht und unbehaglich. Alle waren froh, als wir unten angekommen waren.

Die Heimreise verlief ohne Komplikationen. Alle waren müde und erschöpft, aber dennoch zufrieden. Natürlich sind wir froh, dass die Turnfahrt gut verlaufen ist und wir freuen uns bereits auf die Nächste.


*Namen dem Autor bekannt.

 
 
Ein Beitrag von Andi Steiner
 
<<  zurück
 
 
 Sponsoren
 
 
 
 
 
 
© 2000 - 2018  Turnvereine Buch am Irchel
Hauptstrasse 25a - 8414 Buch am Irchel
info@tvbuch.ch